Jürgen Hartmann – ascent AG

Goldpreis erklimmt Rekordwerte – die ascent AG zu den aktuellen Einstiegschancen

Gold gehört zu den großen Gewinnern des Krisenjahres 2020: Beflügelt von Anlegerängsten und seinem Ruf als Krisenwährung erlebte das Edelmetall eine Preisrallye, die es zeitweise sogar über die 2.000-Dollar-Marke katapultierte. Auf diesem Höhenflug durchbrach Gold nicht nur die Schallmauer von 2.000 US-Dollar je Feinunze, es setzte mit einem Schlusskurs von 2.063 USD und einem Intraday-Kurs von 2.072 USD Anfang August auch neue Allzeithochs. Auch wenn sich der Preis für das Edelmetall inzwischen im mittleren 1.900-Dollar-Bereich eingependelt hat, fragt sich so mancher Anleger, ob sich angesichts der Rekordwerte der Einstieg jetzt noch lohnt. Die ascent AG geht mit einer Vielzahl von Rohstoffexperten konform, die weiterhin gute Voraussetzungen für die Fortsetzung des Gold-Bullenmarkts sehen.

ascent AG: Gold zählt zu den erfolgreichsten Anlageklassen 2020

Das wirtschaftlich turbulente Jahr hat sich bislang äußerst positiv auf den Goldpreis ausgewirkt – der Preis des Edelmetalls ging steil in die Höhe. Obwohl die neuen Rekordpreise über 2.000 Dollar nicht dauerhaft gehalten wurden, erzielte der Goldpreis in US-Dollar seit Jahresanfang ein Plus von gut 27 Prozent. Auf der Grundlage des Europreises liegt die bisherige Jahresperformance bei gut 20 Prozent. Damit gehört Gold zu den erfolgreichsten Anlageklassen des Jahres.

Als wichtigster Preistreiber für das Edelmetall gelten die wirtschaftlichen Implikationen der Corona-Krise und die damit verbundenen Unwägbarkeiten. Diese lösten zu Beginn der Krise einen massiven Einbruch an den Börsen und eine Flucht in sichere Anlagen wie Gold aus. Auch für den bevorstehenden Herbst lässt sich noch lange kein Schlussstrich unter den Einflussfaktor Pandemie ziehen, für die kommenden Monate können weitere Abwärtstrends in der Wirtschaft und damit verbundene Börsenerschütterungen keineswegs ausgeschlossen werden. So sind die Preisaussichten für den „sicheren Hafen“ Gold nach Einschätzung der ascent AG auch für den Rest des Jahres positiv.

Goldfonds als renditestarke Anlagelösung

Nicht nur die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sorgte in diesem Jahr für einen preislichen Aufschwung, auch der schwächelnde US-Dollar und die fallenden Realzinsen in den USA verliehen dem Goldkurs zuletzt deutlich Auftrieb. So könnte sich die Goldpreisrallye problemlos weiter fortsetzen: Die großen Anlegersorgen und das aktuelle makroökonomische Umfeld bilden einen nahezu perfekten Nährboden für weiteres Wertsteigerungspotenzial.

Insbesondere Gold-Fonds und Gold-ETFs gelten in der Finanzwelt als bewährtes Anlageinstrument, um die Renditechancen am Goldmarkt wahrzunehmen. Vor dem Hintergrund des Sicherheitsaspektes, den viele Anleger mit einem Goldinvestments verbinden, empfiehlt die ascent AG vorrangig physisch besicherte Goldfonds und ETFs. Denn die physische Goldhinterlegung bedeutet in puncto Krisenstabilität nahezu dasselbe Sicherheitsniveau wie der Besitz von Goldbarren oder -münzen, bietet jedoch zusätzlich die mit Rohstofffonds verbundenen Renditepotenziale.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.