Nicht jeder ETF kann laut aktueller Studien halten, was er verspricht – speziell bei der Einmalanlage gilt es, auf die Kompetenz eines erfahrenen Investmentberaters zu vertrauen

Exchange Traded Funds, kurz: ETFs, sind bei vielen Anlegern besonders beliebt, jedoch sind sie auch mit einem gewissen Risiko verbunden. Die passiv gemanagten ETFs orientieren sich meist an einem bestimmten Index, wie beispielsweise dem DAX und spiegeln deshalb auch dessen Wertentwicklung wieder. Da sich kein Fondsmanager aktiv um die Umschichtung oder Verteilung des Fonds kümmert und ETFs frei an der Börse gehandelt werden können, sind sie im Vergleich zu regulären Investmentfonds günstiger. Diese geringen Gebühren und die positiv verlaufenden Aktienkurse machen ETFs für Anleger besonders attraktiv, doch ist vor allem bei Einmalanlagen Vorsicht geboten. Die ascent AG aus Karlsruhe berät Anleger individuell und kompetent zu verschiedenen Investmentfonds und klärt über Vor- und Nachteile von ETFs auf. Weiterlesen …