Der Diesel-Skandal und verjährende Schadensersatzansprüche – ascent AG sorgt mit Partnern für kompetente Rechtsberatung

Beratungskompetenz die begeistert: ascent AG

Seit nunmehr über drei Jahren beschäftigt der Diesel-Skandal Verbraucher und Gerichte in Deutschland. Ausgelöst von der Öffentlichwerdung illegaler Maßnahmen der Volkswagen AG zur Umgehung US-amerikanischer Abgasnormen hat sich der Abgasskandal mittlerweile auf zahlreiche Autohersteller wie Audi, Seat, Porsche und Skoda ausgeweitet. Von Fahrverboten und Wertverlust ihrer Fahrzeuge betroffene Kunden haben bereits hunderte von Urteilen zu ihren Gunsten erstritten. Mit dem Ende des Jahres steht nunmehr ein wichtiger Fristablauf vor der Tür: Zum 31.12.2018 verjähren die Schadensersatzansprüche gegen die Volkswagen AG und ihre Tochterunternehmen endgültig. Die ascent AG steht Geschädigten bundesweit mit ihren Partnern für Rechtfragen und eine kompetente Rechtsberatung zur Verfügung und hilft ihnen dabei, die ihnen zustehenden Ansprüche durchzusetzen.

Weiterlesen …

Beratung zur Angewandten Alltagsökonomie durch ascent AG

Die ascent AG, die seit nunmehr über 25 Jahren in der Finanzbranche tätig ist, hat sich der Beratung zum Thema Angewandte Alltagsökonomie verschrieben. Ziel hierbei ist es, eventuelle Einsparpotenziale in Privathaushalten ausfindig zu machen, mithilfe derer ausreichende finanzielle Reserven für die Zukunft aufgebaut werden können. Im Zuge dessen legt die ascent AG aus Karlsruhe Wert auf eine ganzheitliche Beratung.

Weiterlesen …

Verjährungsfrist für Betroffene des Dieselskandals endet 2017 – ascent setzt sich für Sie ein

Beratungskompetenz die begeistert: ascent AG

Sie haben Ihren Diesel im Zeitraum zwischen 2008 und September 2015 bei einer Marke des VW-Konzerns gekauft? – Dann ist es wahrscheinlich, dass auch Sie von der Manipulation des Herstellers betroffen sind. In diesem Fall ist in Ihrem Fahrzeug eine Software installiert, die dafür sorgt, dass geringere Stickoxid- und CO2-Werte gemessen werden, als Ihr Auto tatsächlich abgibt. Wie circa 11,8 Millionen andere Dieselbesitzer wurden Sie von dem Autobauer getäuscht. Weiterlesen …